Sie befinden sich hier: Startseite | Filtration | Branchenlösungen | Folien | Blasfolie



Blasfolie


Typische Einsatzbereiche z.B.:
Tragetaschen, Müllbeutel, Lebensmittelfolien, Hygienefolien und Schrumpffolien
  • Materialschwerpunkte: LDPE, PVC, LLDPE, HDPE
  • Übliche Durchsatzleistung bis 250 kg/h
  • Übliche Filterfeinheiten bis zu 50 µm
Welches Filtrationssystem ist für mich das richtige?

Neben der zuverlässigen Entfernung von harten und weichen Partikeln in der Schmelze steht bei der Herstellung von Blasfolie vor allem die prozesskonstante Produktion auch bei Siebwechseln oder beim Einsatz von Regeneraten im Vordergrund. Darüber hinaus müssen Leckagen auch bei hohen Schmelzedrücken ausgeschlossen sein. Die Gneuß Filtriersysteme bieten Ihnen hierfür maßgeschneiderte Lösungen und ermöglichen Ihnen eine kontinuierliche Kostensenkung im Herstellungsprozess mit Top-Qualitäten. Wesentliche Merkmale der Rotary-Filtration
  • Stippenfreie Chargen
    Die Prozesskonstanz und die dadurch ermöglichte Verwendung von feineren Filterfeinheiten erhöhen die Schmelzequalität und damit die Produktqualität.
  • Senkung der Materialkosten durch erhöhten Recyclingatanteil
    Der Einsatz von Gneuß Filtriersystemen ermöglicht die Verwendung eines höheren Regeneratanteils ohne Gefährdung der Produktqualität. Dies führt zu Kostensenkung beim Materialeinsatz.
  • Minimale Dickentoleranzen
    Die dauerhafte Prozesskonstanz der Gneuß Rotary-Technologie minimiert Produkttoleranzen und führt damit zu Materialkosteneinsparungen und einer sehr guten Planlage.
  • Maximale Durchsatzleistung
    Filterwechsel ohne Störung und Unterbrechung der Produktion ermöglichen eine maximale Anlagenverfügbarkeit. Der RSFgenius bietet sogar die Möglichkeit eines vollautomatischen Betriebes.
  • Qualitätssicherung
    Die gneußkonstante Arbeitsweise der Filtriersysteme garantiert eine verbesserte Qualität des Endproduktes, da die Produktionsbedingungen konstant gehalten werden und Druckspitzen und Crackprodukte beim Siebwechsel ausgeschlossen sind.
Prozesskonstante + druckkonstante + vollautomatische Filtration
Die Filtration erfolgt vollautomatisch, stets prozess- und druckkonstant und wird zu jeder Zeit höchsten qualitativen Ansprüchen gerecht. Die Siebe können durch eine integrierte Siebreinigung bis zu 400 mal wieder verwendet werden. Fehlbedienungen oder andere Störgrößen sind durch eine vollautomatische Arbeitsweise ausgeschlossen.
Prozesskonstante + druckkonstante + vollautomatische Filtration
Die Filtration erfolgt vollautomatisch, stets prozess- und druckkonstant und wird zu jeder Zeit höchsten qualitativen Ansprüchen gerecht. Die Siebwechsel erfolgen ohne Beeinträchtigung des Produktionsprozesses. Fehlbedienungen oder andere Störgrößen sind durch eine vollautomatische Arbeitsweise ausgeschlossen.
KR Kompakt & preiswert
Die Filtration ist diskontinuierlich und führt beim Filterwechsel zu einer kurzen Störung des Produktionsprozesses. Sie nehmen Siebwechsel nur selten vor.